SCHAU/schreib/SPIEL OnlineWorkshop

100 Minuten Kunst
SCHAU / schreib / SPIEL

OnlineWorkshop
Bilder sind ein Spiegel ihrer Zeit und ein Spiegel der Gedanken der Künstler*innen, aber in ihrer Betrachtung spiegeln sie auch unsere eigenen, ganz subjektiven Gedanken, Ideen, Wünsche und Bedürfnisse wider. Diesen unterschiedlichen Realitäten wollen wir uns in der neuen Workshopreihe SCHAU / schreib / SPIEL kreativ und performativ annähern.
 
100 Minuten Kunst beginnen jeweils mit einem theoretischen, kunsthistorischen Input zu den Künstler*innen und deren Werk. Danach werden wir selbst kreativ! Wir betrachten Kunstwerke, schreiben, hören, lesen, performen – mal einzeln, mal gemeinsam und vertreiben uns damit die winterlichen Tage im Lockdown auf kreative Art und Weise.
 
Unsere zweite „Staffel“ widmet sich Pieter Bruegel d. Ä. und Claude Monet. Damit begeben wir uns einerseits in eine Welt der kleinen Geschichten im großen Getümmel und andererseits in eine Welt der Eindrücke, des Flüchtigen und Momenthaften.
 
Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem eigenen Schreiben und der Improvisation, wobei die Kunstwerke jeweils als Impulse für die eigene künstlerische Auseinandersetzung gesehen werden. Mit unterschiedlichen Methoden und Übungen des kreativen Schreibens und Spielens nähern wir uns dabei den Realitäten der Künstler*innen und unserer eigenen Realität an.

Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.
Art for Beginners and Advanced!


Was bisher geschah: Im November und Dezember 2020 beschäftigten wir uns in drei Mal 100 Minuten Kunst mit Werken von Albrecht Dürer, Edvard Munch und Maria Lassnig. Schreiben, Spielen, Performen war die Devise.
Impression von unserem ersten OnlineWorkshop im Nov./Dez 2020


Reaktionen der Teilnehmer*innen
Sehr angenehme Arbeitsatmosphäre, gelungene Aufgabenstellungen, professionelle Anleitungen, sehr schön ausgearbeitete Arbeitsunterlagen

Seltener Fall von stringenter und zugleich heiter-freundlicher Führung. Sehr gutes Zeitmanagment! Also ich würde da jetzt nicht so viel ändern, sondern das einfach fortsetzen. (Gut auch der Spagat, der ja nicht leicht ist, zwischen Leuten die bekannt sind und Unbekannten, zwischen Leuten die Erfahrung haben und welchen die weniger Erfahrung zu haben glauben….)

Total ruhig, souverän geführt. Man hat sich im Workshop sicher und wertgeschätzt gefühlt.“
Anmeldung, Termine & Kosten
GRUPPE 1 – „Der frühe Vogel“
aufgrund zu geringer Anmeldezahlen abgesagt

GRUPPE „After Noon“
jeweils dienstags, 16.00 bis 17.40 Uhr

**Pieter Bruegel d. Ä.: Kleine Geschichten im großen Getümmel
Dienstag, 19. Jänner 2021

**Claude Monet: Zwischen Moment und Ewigkeit
Dienstag, 26. Jänner 2021


ANMELDUNG
Ab sofort bis am Tag vor Kursbeginn per E-Mail an mail@kubuszwanzig.at mit Angabe von Name, Geburtsdatum, Vorerfahrungen im kreativen Bereich. Bitte geben Sie außerdem an, an welchen Terminen Sie teilnehmen wollen. Der Workshop findet ab 7 Teilnehmer*innen statt. Zwei Tage vor dem jeweiligen Kursbeginn werden die Teilnehmer*innen über das Zustandekommen des Workshops informiert und um die Überweisung des Kursbeitrags gebeten.

KOSTEN
Einzelticket (pro Einheit): 14,50 Euro
Kursticket (für zwei Einheiten, Gruppe 1 oder 2): 24,50 Euro
Studierende bis 30 Jahre, Schüler*innen: jeweils – 15% Rabatt

Im Kursbeitrag ist die digitale Teilnahme über ZOOM sowie ein Skript mit allen Übungen und bearbeiteten Bildern sowie weiterführenden Übungen für zuhause inkludiert, das direkt nach dem Kurs zugeschickt wird.

Der Kurs wird über ZOOM durchgeführt. Die angemeldeten Teilnehmer*innen bekommen am Kurstag den Link zugeschickt.
Kursleitung

Alexander Hoffelner
Schauspieler, Kunstvermittler, (Theater-) Pädagoge

 Studium der Geschichte und Lehramtsstudium Geschichte/Politik und Geographie/Wirtschaft an der Universität Wien sowie der Swansea University (UK), derzeit Studium der Bildungswissenschaft  (Doktorat) und der Kunstgeschichte, Kunst- und Kulturvermittler in verschiedenen Institutionen (Burg Greifenstein, Stift Klosterneuburg, Albertina Wien), Universitätsassistent am Zentrum für Lehrer*innenbildung (Forschungsschwerpunkte: Theaterpädagogik, Kulturelle Bildung, Politische Bildung), Referent in der Lehrer*innenfortbildung an verschiedenen pädagogischen Hochschulen, Dozent für Improvisation an der Performing Center Academy, Schauspieler an verschiedenen Bühnen (Stadttheater Mödling, Stadthalle Wien, Theater Center Forum, Festspiele Reichenau,…) BHS-Lehrer für künstlerische und Gesellschaftsfächer, freischaffender Sprecher und Theaterpädagoge